Direkt zum Inhalt

Zahnästhetik Aachen

Zahnästhetik Aachen

Zahnästhetik Aachen für strahlend schöne Zähne - strahlende Attraktivität!

Sie wollen kleine Fehler der Natur nicht mehr einfach akzeptieren? Sie legen Wert auf Zahnästhetik und wollen sich wohl mit sich und Ihren Zähnen fühlen – ein "Gesundes Lachen" öffnet buchstäblich Türen und Herzen.

Gesunde und schöne Zähne strahlen Vitalität, Durchsetzungsvermögen und Sympathie aus - machen attraktiv! Wer schöne Zähne hat, kann selbstsicher auftreten! Schöne weiße und gesunde Zähne sind ein Traum, der aufgrund der Vielfalt heutiger zahnmedizinischer Behandlungsmöglichkeiten Wahrheit werden kann. Die moderne Zahnheilkunde bietet eine breite Palette von Möglichkeiten, um selbst aus schwierigsten Fällen ein gewinnendes und strahlendes Lächeln zu zaubern, denn schöne weisse Zähne sind das Sympathie-Merkmal Nummer 1!

Erfüllen Sie sich Ihren Traum von Zahnästhetik mit schönen weißen und gesunden Zähnen, denn Zähne sind Erotik!

Icon - weiße Flecken sind Vergangenheit!

Die schonende ästhetische Behandlung (OHNE Bohrer) von weißen Flecken (Mineralisationsstörungen) auf den Glattflächen der Zähne

Die Infiltrationstechnik eignet sich auch hervorragend für die Behandlung von Mineralisationsstörungen und Glattflächenkaries auf den sichtbaren Zahnoberflächen der Frontzähne. Diese Bereiche erscheinen häufig kreidig-weiß und stören das ästhetische Erscheinungsbild. Mit der Icon-Infiltrationstechnik können diese Stellen ohne Bohren erfolgreich behandelt werden. Die Zähne erhalten in der Regel ihre natürliche Zahnfarbe wieder.

American-Power-Bleaching - "Hollywood-Bleaching"

(In-Office-Bleaching, intensives Bleaching, Office-Bleaching)

Sie haben Jahre gebraucht, um Ihre Zähne gelb werden zu lassen, wir ändern dies und zeigen Ihnen wie white wir gehen können! Das spezielle Bleaching-Gel greift den Zahnschmelz und das Dentin nicht an. Ihre Zähne bleiben gesund. Das pH-neutrale Gel härtet sogar den Zahnschmelz und schützt somit den Zahn vor Karies. Unsere spezielle Beleuchtungsmethode mittels Plasma-Lampe ist gegenüber herkömmlichen UV-Bestrahlungen völlig unschädlich. Teilweise handelt es sich sogar bei den günstigeren Varianten um UVA-Strahlung, die Krebs auslösen kann - Plasmalicht nicht.

Ablauf für Ihr strahlend-weisses Lachen:

  • vor dem Bleaching muss eine zahnärztliche Kontrolle erfolgen. Es dürfen keine Karies, keine Zahnfleischprobleme und keine defekten Füllungen vorhanden sein.
  • Eine professionelle Zahnreinigung ist für den Erfolg unbedingt erforderlich. Sie darf max. 2 Tage vor dem Bleaching durchgeführt werden. Größer sollte der Abstand nicht sein. Dauer ca. 60 min.
  • Bleaching mit Plasmalampe. Bleaching-Dauer: 60 min (4x 15min.). Mit vorbereitenden und nachbereitenden Massnahmen sind Sie ca. 120 min. in der Praxis.
  • Selten sind die Zähne danach empfindlich und das Zahnfleisch gereizt. Diese Symptome verschwinden aber nach 2-3 Tagen. Das Power-Bleaching inkl. Zahnreinigung kostet 490 Euro. Eine Erstattung durch Krankenkasse ist fast ausgeschlossen, da es sich um eine rein ästhetische Maßnahme handelt.

    Tipps:

  • Nehmen Sie vor dem Bleaching eine Schmerztablette. Frei nach dem Motto "Wer schön sein will, muss...". Dies ist eine reine Vorsorgemaßnahme. Manche Patienten berichten in den ersten 24 Std. nach dem Bleaching von Überempfindlichkeiten.
  • Bitte vermeiden Sie 72 Stunden lang nach dem Bleaching den Genuss von Farbstoffen. Eine einfach Regel sagt: "Essen Sie nichts, was einen Fleck auf Ihrer weißen Bluse verursachen würde!" Wenn Sie diesen Tipp verinnerlichen, werden Sie lange Freude an Ihren neuen weissen Zähnen haben.
  • Die Dauer des Bleachingerfolges hängt zum einem von der Anzahl der folgenden Prof. Zahnreinigung ab und wie viel Farbstoffe Sie Ihren Zähnen zufügen. Bei Rauchern dunkelt es schneller nach, als bei Mineralwasser-Trinkern.
  • Keramikverblendschalen (Veneers)

    Individuelle Präzisionsarbeit garantiert strahlendes Lächeln!

    Veneers sind nahezu transparente, hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die auf die Zahnoberfläche geklebt werden und die mit ihrer perfekten Ästhetik für eine harmonische Zahnreihe sorgen. Veneers werden angewendet bei:

    - Zahnverfärbungen
    - Lücken zwischen den Zähnen
    - abgebrochenen Zahnecken
    - Karies oder großen Füllungen
    - Zahnmissbildungen
    - Zahnfehlstellungen

    Keramik-Inlays

    Keramik-Inlayssind hochwertige Einlagefüllungen aus Keramik. Jedes Keramikinlay wird individuell im zahntechnischen Labor angefertigt und bekommt eine eigens auf Ihren Zahn abgestimmte Farb- und Oberflächengestaltung. Dieser Umstand ermöglicht es uns, Ihnen ein funktionell und ästhetisch perfektes Ergebnis anzubieten. Keramik-Inlays werden mit einem speziellen Material dauerhaft und sicher im Zahn befestigt. Sie gelten als die schönste Alternative bei Zahnfüllungen und sind im Mund praktisch unsichtbar.

    Kronen und Brücken aus Vollkeramik

    Eine herkömmliche metallkeramische Krone oder Brücke besteht aus einem Metallkern, der mit einer ästhetischen, lichtdurchlässigen Keramik überzogen wird. Der Kern selbst ist jedoch nicht lichtdurchlässig. Zudem können im Laufe der Zeit durch Zurückweichen des Zahnfleisches unschöne dunkle Metallränder sichtbar werden. Ein perfekter natürlicher Eindruck lässt sich mit einer vollkeramischen Versorgung erzielen. Sie ist meist nicht von den eigenen Zähnen zu unterscheiden.

    Die vollkeramischen Restaurationen bieten viele Vorteile: optimale ästhetische Ergebnisse, beste Verträglichkeit, keine Zahnfleischreizungen, keine schwarzen Verfärbungen am Kronenrand, Farbe und Lichtdurchlässigkeit wie bei Ihren natürlichen Zähnen, hervorragende Stabilität und Langlebigkeit.

    Fallbeispiel: Kombination aus Bleaching & Vollkeramik-Kronen

    Gerade Zähne mit der unsichtbaren Harmonieschiene!

    Schöne, gerade Zähne liegen voll im Trend. Kein Wunder, schließlich gibt es kaum etwas Attraktiveres als ein herzhaftes Lachen mit hervorblitzenden geraden Zähnen. Viele Erwachsene sind jedoch nicht glücklich mit ihren Zähnen. Wenn es auch Ihnen so geht und Sie sich mit Zahnlücken, schiefen oder gedrehten Zähnen nicht abfinden wollen, dann haben wir für Sie die passende Lösung. Die Schienentherapie mit der Harmonie-Schiene. Schon innerhalb weniger Wochen lassen sich schiefe oder gedrehte Zähne begradigen und unästhetische Zahnlücken schließen.

    Viele unserer Patienten können sich heute nicht mehr vorstellen, eine festsitzende, auffallende Zahnspange zur Korrektur ihrer Fehlstellung zu tragen. Deshalb fällt die Schienentherapie mit der durchsichtigen Harmonie-Schiene nicht auf und behindert im Alltag nicht beim Sprechen oder Lachen. Bei der Korrektur der Fehlstellung geht es in erster Linie um ein höheres Wohlbefinden. Mit der Harmonie-Schiene haben wir nicht nur eine effektive, sondern im Gegensatz zu anderen Schienentherapien auch eine sehr viel kostengünstigere Alternative für Ihre geraden Zähne.

    Und so geht die Schienentherapie mit der Harmonie-Schiene:

  • Gemeinsam mit uns bestimmen Sie die optimale Stellung Ihrer Zähne.
  • Das Labor fertigt die Harmonie-Schienen an.
  • Sie tragen die Harmonie-Schiene den ganzen Tag.
  • Fertig!
  • Vorteile der Schienentherapie mit der Harmonie-Schiene

  • Diskrete Korrektur der Fehlstellung speziell für Erwachsene.
  • Harmonie-Schienen behindern nicht im Alltag.
  • Kurze Behandlungsdauer mit langfristigem Erfolg.
  • Behebt Zahnlücken, gedrehte oder schiefe Zähne und Engstände.
  • Kostengünstig.
  • Dauer und Kosten der Schienentherapie mit der Harmonie-Schiene

    Für die Korrektur mit der Schienentherapie werden in der Regel zwischen 1 bis 8 Harmonie-Schienen benötigt. Der Weg zu geraden Zähnen dauert im Durchschnitt 4 Monate, kann jedoch im Einzelfall von drei Monaten bis zu einem halben Jahr variieren. Je nach Umfang der Schienentherapie können Kosten zwischen ca. 700,- und 4.000,- Euro entstehen. Dies hängt dabei von jedem einzelnen Patienten, seinen Wünschen und seiner Zahnsituation ab.

    Übrigens: Das erste Beratungsgespräch zur Schienentherapie ist für Sie natürlich kostenlos!

    Freuen Sie sich auf Ihr schönstes Lächeln – sprechen Sie uns an.

    Weitere Informationen finden Sie auch unter www.harmonieschiene.de

    Sie haben die Wahl! Gönnen Sie sich das Vergnügen, mit makellosen Zähnen frei und ungezwungen reden und lachen zu können. Wählen Sie für Ihre Zähne nur das Allerbeste! All diese Methoden tragen dazu bei, dass Sie selbstbewusst Ihr attraktives Lächeln präsentieren können!

    Unsere FAQ

    Zahnarzt Aachen (FAQ)

    Ab welchem Alter sollte mit dem Zähneputzen begonnen werden?

    Sobald die ersten Zähne da sind, müssen diese auch gepflegt werden. Und das sind natürlich die Milchzähne. Diese sind bereits genauso stark gefährdet an Karies zu erkranken wie bleibende Zähne und das liegt vor allem daran, dass wir auch als Kleinkinder bereits Zucker zu uns nehmen. Typische Beispiele dafür sind: Muttermilch, denn diese erhält ihre Süße durch Milchzucker, der den Kariesbakterien genauso gut schmeckt wie Ihrem Kind. Kinderbrei, denn der wird mit Fruchtzucker gesüßt und klebt noch lange an den Zähnen, wenn diese nicht beizeiten geputzt werden. Fruchtsäfte, denn diese enthalten Fruchtzucker, der die Zähne genauso schädigt wie Industriezucker. Dies gilt natürlich auch für verdünnte Säfte wie Fruchtsaftschorle und ähnliches. Ein weiterer Punkt sind die im Saft enthaltenen Fruchtsäuren, die ebenfalls den Zahnschmelz Ihres Kindes angreifen. Kinderprodukte, diese sind oft besonders gefährlich für Zähne, da sie so gut wie immer zusätzlich gesüßt werden. Ob Kindernaschkram oder Kinderjoghurts spielt dabei keine Rolle. Wer erinnert sich nicht an seine eigene „Süße Kindheit"? Außerdem gilt: Wenn Schokolade schon sein muss, dann besser alles auf einmal, als über den ganzen Tag verteilt. Das Kariesrisiko ist dadurch weniger groß, als wenn Ihr Kind sich alle paar Stunden einen Schokoriegel in den Mund schiebt. Je früher Sie Ihre Kinder an das Zähneputzen gewöhnen, desto selbstverständlicher werden sie es auch in Zukunft akzeptieren. Dazu benötigen Sie eine weiche Kinderzahnbürste und einen kleinen Klacks Kinderzahnpasta (etwa erbsengroß). Auch wenn Ihr Kind die Zahnpasta beim Putzen verschluckt, ist dies nicht schlimm. In solch geringen Mengen ist sie wirklich unbedenklich und führt dem Körper dabei auch noch wertvolles Fluorid zu, das den Zahnschmelz härtet.

    Mein Kind will aber nicht Zähneputzen!

    Egal, solange Sie noch am längeren Hebel sitzen, können Sie auch etwas für Ihr Kind bewirken. Zähneputzen muss für Ihr Kind so selbstverständlich werden, wie das Ein- und Ausatmen. Schnallen Sie Ihre Kind bei einer Autofahrt auch nicht an, wenn es dies nicht will? Um Ihr Kind dahingehend zu motivieren, gibt es glücklicherweise eine ganze Reihe von Maßnahmen. Zollen Sie dem ersten Zahn Ihres Kindes die notwendige Aufmerksamkeit und Wertschätzung, dann wird Ihr Kind dies übernehmen und seine Zähne ebenfalls wertschätzen. Nutzen Sie das Nachahmungsbedürfnis Ihres Kindes, indem Sie mit gutem Beispiel vorangehen. Gönnen Sie Ihrem Kind einen eigenen Zahnputzspiegel, der „höchst wichtig" in Augenhöhe Ihres Kindes hängt. Ausnahmen vom Zähneputzen sind tabu. Dann verinnerlicht Ihr Kind schon bald, dass es keine Ausnahmen gibt. Achten Sie vor allem darauf, dass die Kinderzahnbürste weich genug und die Zahnpasta nicht zu scharf ist. Mit einer schmerzhaft harten Zahnbürste und einer Zahncreme, die auf der Zunge brennt, werden Sie es schwer haben, Ihr Kind zu überzeugen. Wussten Sie, dass es blinkende Kinderzahnbürsten gibt und Musik-CDs mit lustigen Zahnputzliedern? Je mehr Action Sie Ihrem Kind beim Zähneputzen bieten, desto besser! Dann freut sich Ihr Kind bereits nach kurzer Zeit auf das tägliche Ritual. Erheben Sie das Zähneputzen zum Gourmet- Genuss, indem Sie immer mal eine neue, leckere Kinderzahncreme ausprobieren. Und lassen Sie nicht nach, die tollen, strahlend weisen Zähne Ihres Kindes nach jedem Putzen angemessen zu bewundern.

    Wie oft und wie lange sollen Zähne gereinigt werden?

    Idealerweise nach jeder Mahlzeit, auch wenn dies nicht immer einfach umzusetzen ist. Wichtig ist dabei vor allem, dass Ihr Kind seine Zähne wenigstens einmal am Tag besonders gründlich reinigt. Das ist allemal besser als fünf schlampige Reinigungsgänge am Tag. Als Faustregel gilt hier: einmal täglich extra gründlich (abends) und einmal täglich husch-husch Die ersten Milchfrontzähne benötigen noch nicht allzu viel Zeit, da sie eine vergleichsweise glatte, gut zu reinigende Oberfläche besitzen. Hier genügt es, ein bis zweimal täglich eine Minute zu reinigen. Sobald sich jedoch der erste Backenzahn seinen Weg gebahnt hat, sind mindesten zwei Reinigungsgänge täglich notwendig, da in den Kaugruben (Fissuren) auf den Kauflächen der Backenzähne leicht Nahrungsreste kleben bleiben, die das Kariesrisiko für Ihr Kind erheblich vergrößern. Das Milchgebiss Ihres Kindes ist vollständig, wenn alle zwanzig Milchzähne das Licht der Welt erblickt haben. Ab diesem Zeitpunkt ist zweimaliges tägliches Reinigen Pflicht, und zwar mindestens zwei Minuten pro Putzgang.

    Ab wann kann sich mein Kind ganz alleine die Zähne putzen?

    Der Gradmesser hierfür ist die Fähigkeit Ihres Kindes, schön zu schreiben. Erst wenn die Hand Ihres Kindes dazu in der Lage ist, auch feinste Bewegungen kontrolliert und koordiniert auszuführen, ist seine Motorik weit genug entwickelt, um alle Zähne wirklich sauber zu reinigen. Für Sie heißt das: Bis die Schrift Ihres Kindes rund und schön ist, bleibt der Job an Ihnen hängen. Solange müssen Sie wohl die Hauptputzarbeit übernehmen oder wenigstens nochmal nachreinigen. In der Regel ist Ihr Kind mit acht bis neun Jahren alt genug, um das Zähneputzen dann ganz alleine zu übernehmen.

    Weitere FAQ Themen?

    Für weitere FAQ Themen hier geht's weiter >>> Weitere FAQ Themen?