Direkt zum Inhalt Online Terminvereinbarung Kontaktformular Bewerten Sie uns
Online Terminvereinbarung Kontaktformular Bewerten Sie uns

Endodontie - Wurzelkanalbehandlung

Ein „Gesundes Lachen“ benötigt gesunde Zahnwurzeln. Durch Erkrankungen oder Unfälle können Zahnnerven jedoch Schaden nehmen und eine endodontische Behandlung, auch Wurzelkanalbehandlung genannt, kann notwendig werden. Die Wurzel­kanalbehandlung ist eine Maßnahme, durch die ein erkrankter und bakteriell infizierter Zahn über viele Jahre hinweg erhalten werden kann.

Wie verläuft eine Wurzelkanalbehandlung?

 

Wurden früher durch eine Zahnnerventzündung stark geschädigte Zähne gezogen, hat der Zahnarzt heute die Möglichkeit, durch eine Wurzelkanalbehandlung den Zahn zu erhalten. Ziel der Behandlung ist die vollständige Entfernung von Bakterien und abgestorbenem Gewebe aus dem verzweigten Wurzelkanalsystem und somit der Erhalt des Zahnes.

Eine Wurzelbehandlung wird notwendig, wenn der „Zahnnerv“ abgestorben oder soweit erkrankt ist, dass eine Heilung ausgeschlossen wird.

Wieso entzündet sich ein Zahnnerv? So entstehen Zahnschmerzen!

Ist ein Zahn endodontisch versorgt worden, sollte er möglichst schnell (wir empfehlen nach 3 Monaten) mit einer Krone versorgt werden. Die Erfahrung zeigt nämlich, dass ein "toter" Zahn mit der Zeit spröde und brüchig wird. Ein nicht überkronter "toter" Zahn bricht oft vertikal in die Wurzel hinein und kann dann meistens nicht mehr gerettet werden. Der Zahn muss dann entfernt werden und eine teure und aufwendige Lückenversorgung ist die Folge.

Kostenfrage: Eine Wurzelkanalbehandlung ist nicht mehr grundsätzlich eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Nur in bestimmten Fällen werden die Kosten übernommen! Ich erkläre es Ihnen!

Ausführliche Informationen für Interessierte zum Downloaden.

Ähnliche Themen