Wieso entsteht eine Zahnzwischenraumkaries?

Eine Karies beginnt meistens zwischen den Zähnen

 

Die Zahnzwischenräume Ihres Kindes sind der perfekte Tummelplatz für Kariesbakterien. Sie sind oft nur erschwert mit der Bürste zu erreichen und mit dem bloßen Auge nicht einzusehen. So bleibt eine Karies dort oft lange Zeit unbemerkt. Die Krankheitskeime müssen sich auch dort zunächst einmal durch den harten Schmelz hindurch arbeiten. Dann jedoch treffen sie auf die darunter liegende, viel weichere Dentinsubstanz und können sich eigentlich erst jetzt so richtig ausbreiten. Besonders bei Milchzähnen ist der Widerstand geringer als bei bleibenden Zähnen. Die Kariesbakterien höhlen nach und nach den Zahn immer weiter aus und wenn die Karies dann irgendwann einmal bemerkt wird, ist oft schon ein sehr großes Loch entstanden. Ist ein "Loch" auf der Kaufläche zu sehen, ist diese Karies schon sehr lange dort, nur hat sie jetzt so eine Dimension angenommen, dass das "Dach" eingebrochen ist. Schon vorher würde man die typisch braune Färbung der Karies sehen, wenn wir in den Zahnzwischenraum schauen könnten. Zur Früherkennung helfen Röntgenbilder. Die regelmäßige professionelle Zahnreinigung und der Einsatz von Zahnseide verhindert dies glücklicherweise.

Karneval-Stolberg-Vicht-Till


DOCTORES KAUL
Schleidener Str. 120
52076 Aachen
Tel. +49 2408 80204
Fax +49 2408 80225
Mail rezeption@doctores-kaul.de