Bleibender Zahn hinter Milchzahn -

Kein Problem für den Bleibenden.

 

"Hilfe! Der Milchzahn ist noch drin und der neue Zahn steht schief in der zweiten Reihe dahinter.... was soll ich tun????"


Generell gilt: kein Grund zur Sorge!

Diese Problematik kommt häufig vor und muss nicht sofort behandelt werden! Dies ist kein Notfall!

In der Regel löst die Natur dieses Phänomen nach geraumer Zeit von ganz alleine. Manchmal wächst der neue Zahn hinter die Milchzahnreihe. Der Milchzahn behindert den wachsenden, bleibenden Zahn NICHT in seinem Wachstum, sondern der Zahnkeim des bleibenden Zahnes liegt einfach hinter dem Milchzahn. Durch diese Position wird nur ein Teil der Milchzahnwurzel aufgelöst, weshalb der Milchzahn etwas länger im Mund verbleibt. Ist er dann endlich raus, begünstigen sowohl das Kieferwachstum, als auch die Lippen- bzw. Zungenmuskulatur, dass sich der neue Zahn in die Zahnreihe einordnen kann.

Viele Eltern rufen uns dann besorgt an und möchten, dass wir den Milchzahn sofort entfernen, damit der bleibende Zahn gerade wächst. Dies ist ein Irrtum. Der bleibende Zahn wäre auch ohne Milchzahn "schief" herausgewachsen und auch wenn der Milchzahn entfernt wird, ist das keine Garantie für gerade Zähne.

Ist der neue Zahn aber schon mehr als zur Hälfte zu sehen und der Milchzahn davor ist noch komplett fest (also kein Wackelzahn), erst dann sollten Sie den Kinderzahnarzt aufsuchen. Die Entfernung des Milchzahnes ist im allgemeinen keine große Sache und die Zahnstellung reguliert sich im Anschluss meist von ganz allein. Und wenn nicht, kann später immer noch eine Zahnspange in Betracht gezogen werden. Hierfür wird dann im späteren Wechselgebiss (ab etwa 9 Jahre) eine genaue Untersuchung durch den Kieferorthopäden nötig. Bei weiteren Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Karneval-Stolberg-Vicht-Till


DOCTORES KAUL
Schleidener Str. 120
52076 Aachen
Tel. +49 2408 80204
Fax +49 2408 80225
Mail rezeption@doctores-kaul.de